Gronenfelder Werkstätten
interne Arbeitsbereiche

Textilwerkstatt



In der Textilwerkstatt gibt es ganz unterschiedliche Arbeitsplätze.
Sie können folgende Arbeiten erlernen:

- Nähen mit der Hand
- Nähen an der Nähmaschine
- Weben an den verschiedenen Webstühlen mit unterschiedlichen Materialien wie Stoffstreifen für unsere traditionellen Flickenteppiche, Wolle vom Schaf oder auch mit Lederstreifen.

Unseren Möglichkeiten etwas Neues auszuprobieren und herzustellen sind kaum Grenzen gesetzt.

Oft wird an einem Produkt unter der Anleitung von Fachkräften mit mehreren Beschäftigten gearbeitet. Sie lernen miteinander, helfen sich gegenseitig und sind dann stolz auf ihr fertiges Produkt. So wird manche schwierige Arbeit leichter und jeder kann seine Möglichkeiten ausschöpfen.
Durch viele persönliche Bestellungen können wir unseren direkten Kontakt zu den Kunden pflegen und haben viele positive Rückmeldungen.
Gern zeigen wir Ihnen unsere Werkstatt mit all den anspruchsvollen Arbeitsplätzen.
Kontakt:

Kontakt:
Torsten Kohn
Bereichsleiter »Handwerk«
Gronenfelder Werkstätten gGmbH
Ziegelstraße 39
15230 Frankfurt (Oder)

Telefon:0335 60 66 905
E-Mail: textil@gronenfelder-werkstaetten.de

Formsteinwerkstatt



Der Bereich Formsteinwerkstatt ist eine modern eingerichtete Werkstatt.
Unsere Arbeit besteht darin Formziegel nach alter handwerklicher Tradition herzustellen.
Bei der Herstellung von Ziegeln und anderen keramischen Produkten werden die Beschäftigten von Fachkräften begleitet und entsprechend ausgebildet.
Bei der Herstellung von Ziegel werden folgende Arbeitsgänge erforderlich, die erlernt werden müssen:

- Zubereitung von Tonmasse in der Tonaufbereitung
- Einformen der Tonmasse in Gipsformen
- Putzen und Entgraten der Ziegel
- Arbeiten an der Töpferscheibe
- Ware im Ofen einsetzen und ausräumen
- Kontrolle und Verpacken der Ziegel

Unsere Auftraggeber kommen in der Regel von der öffentlichen Hand, Kirchen und vereinzelt von Privatleuten um denkmalgeschützte Bauten wieder zu sanieren.
Die Arbeit in der Formsteinwerkstatt ist schwer und verlangt Ausdauer und eine gute Zusammenarbeit. Die Gruppe der Formsteinwerkstatt ist sehr stolz auf ihre Arbeit die an vielen Gebäuden der Stadt Frankfurt (Oder) und im Osten Deutschlands zu sehen ist.

Tischlerei



Unsere Tischlerei ist eine modern eingerichtete Werkstatt von mehr als 500 m² Grundfläche. Mit den über 20 Holzbearbeitungsmaschinen können die unterschiedlichsten Produkte angefertigt werden. Unsere Kundschaft aus Wirtschaft, öffentlichen Einrichtungen und vor allem Privatpersonen aus der Bevölkerung bestellen hier bei uns verschiedenste Möbel (Regale, Schränke, Tische, Betten…) Zäune; Nist-und Futterhäuschen und verschiedenste andere Holzbauteile. Für gewerbliche Auftraggeber bieten wir Maschinenarbeiten wie Zuschnitt, Hobeln, Profilieren, Schleifen und Lackieren im eigenen Lackierraum an. Unsere Holzoberflächen werden aber auch lasiert, geölt, gewachst oder bleiben fein geschliffen aber naturbelassen. In unserer Tischlerwerkstatt dreht sich also alles um die Bearbeitung des natürlichen Werkstoffes Holz, aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern in den verschiedensten Arten wie Kiefer, Fichte, Buche, Eiche… Vom Aufmaß und unverbindlichen Kostenangebot über die Fertigung in der Werkstatt mit unseren 12 Beschäftigten sowie der individuellen Oberflächenbehandlung bis, wenn gewünscht, zur Montage vor Ort.

Keramikwerkstatt



In der Keramikwerkstatt arbeiten wir mit Ton. Dieser wird auf verschiedene Art von den Beschäftigten verarbeitet. Er kann dünn in dafür vorgesehene Gipsschalen eingelegt und verstrichen werden, oder aber es entstehen mit der Fantasie und dem Geschick unserer Beschäftigten Figuren oder Gefäße. Diese können dann bemalt oder auf eine andere Art dekoriert werden. Zum Schluss kann man sich über das fertige Produkt erfreuen. Das könnte eine Tasse, eine Schale, ein Teller, ein Blumentopf, ein Eierbecher, eine Vase oder auch ein kleines Tier sein. In unserer Abteilung gibt es viele Möglichkeiten Fantasie, Geschick oder Malkünste an richtiger Stelle einzusetzen.
Unsere fertigen Produkte kann jeder kaufen, der sie schön findet, und das sind ganz viele Menschen. Sie kommen zu uns in die Werkstatt und bestellen ganz bestimmte Dinge, oder Sie nutzen das Angebot im Werkstattladen der Stadt oder sie kommen zum Topfmarkt der jedes Jahr im Juni direkt auf dem Gelände der Gronenfelder Werkstätten stattfindet.

Die Arbeit in unserer Werkstatt ist nicht immer einfach, manchmal muss man einige Zeit üben und trainieren- aber es ist immer eine Fachkraft da, die weiterhelfen wird. Die Arbeit ist auch nicht immer die sauberste, aber wenn das Produkt fertig ist, dann kann man stolz darauf sein - und Wasser und Seife haben wir auch.
Am Freitagnachmittag jeder Woche reinigen wir dann gemeinsam unsere Arbeitsplätze und reden über die vergangene Woche, werten diese aus, und besprechen die Arbeitsaufgaben der folgenden Woche.
Die Keramikwerkstatt ist ein kleiner Bereich, wir helfen einander , lachen zusammen und jeder einzelne achtet die Arbeit des anderen, denn jeder kann stolz sein auf das, was er gut kann.
Wenn Sie Lust und Geschick haben, dann schauen Sie sich unsere Werkstatt mal an. Wir würden uns sehr freuen Sie zu begrüßen.

Garnrecycling



Garnrecycling…..Was steckt wohl hinter diesem Begriff? Das Wort Recycling kommt aus dem Englischen und bedeutet Wiederverwertung oder Aufbereitung.
In den Räumen der Tischlerei befindet sich dieser Bereich. Das von einer Firma aus Brandenburg gelieferte Garn wird mit einem sehr scharfen Messer oder einer Handhebelpresse von den Papprollen entfernt. Das Garn kommt danach in eine große Presse. Jeden Tag kommt aus dieser Presse mindestens ein Ballen Garn raus, der sehr schwer ist. Über 500 kg ist ein Ballen schwer, soviel wie 100 Kartoffelsäcke aus dem Supermarkt wiegen.
Alle 6 Wochen kommt dann ein großer LKW und holt 40 dieser schweren Ballen ab. Diese werden dann nach Italien gebracht und dort als Dämmstoff für die Autoindustrie verarbeitet.
14 Beschäftigte arbeiten werktags von 08.00-15.00 Uhr in diesen Arbeitsbereich und leisten einen wichtigen Beitrag für eine saubere Umwelt. Der Umweltgedanke spielt in vielen Bereichen der Werkstatt eine wichtige Rolle. Das ist gut so, denn eine saubere Umwelt kommt uns allen zugute.

Wenn Sie :
- einen Hubwagen bedienen lernen wollen
- kräftig und gut belastbar sind
- im Sitzen oder Stehen arbeiten können
- und Interesse an Maschinenarbeit haben

dann ist der Bereich Garnrecycling vielleicht ein Arbeitsbereich, in dem Sie tätig sein können.


Kontakt:
Torsten Kohn
Bereichsleiter »Handwerk«
Gronenfelder Werkstätten gGmbH
Gronenfelder Weg 22
15234 Frankfurt (Oder)

Telefon:0335 6 83 89 20
E-Mail: handwerk@gronenfelder-werkstaetten.de